Veranstaltungen

im Landkreis Esslingen:

 

Nachfolge- und Gründungssprechtage in den Kommunen im 2. Halbjahr 2019 

Das Bündnis Unternehmensnachfolge bietet im 1. Halbjahr 2019 Nachfolge- und Gründungssprechtage in den Kommunen an folgenden Terminen an:

28.08.2019     Stadt Plochingen

18.09.2019     Stadt Nürtingen

16.10.2019     Stadt Leinfelden-Echterdingen

30.10.2019     Stadt Filderstadt

13.11.2019     Stadt Ostfildern

27.11.2019     Stadt Esslingen

11.12.2019     Stadt Wendlingen

Ansprechpartner und Anmeldung:

Michael Kuschmann, Tel. 0711 39007-8323, michael.kuschmann@stuttgart.ihk.de

 

Mittwoch, 2. Oktober 2019

RKW-Sprechtag

Die Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen der IHK Region Stuttgart führt gemeinsam mit dem RKW Baden-Württemberg zur Unterstützung von Existenzgründern und jungen Unternehmen in der Existenzgründungs- und Festigungsphase einmal im Monat einen Beratungstag durch. Damit haben Sie die Möglichkeit, die langjährige Erfahrung der beiden Organisationen für sich zu nutzen.

Ziel der Gründungsberatung ist es, das Geschäftskonzept kritisch zu überprüfen und Maßnahmen vorzuschlagen, die zu einem gesicherten Konzept führen. Wir analysieren und beurteilen Ihr Vorhaben hinsichtlich Zukunftsfähigkeit und möglichen Schwachstellen. Daher sollten Sie im Vorfeld der Beratung bereits Informationen gesammelt haben und Ihre Geschäftsidee konkretisieren können.

Im Rahmen der Beratung von jungen Unternehmen in der Gründungsphase können Fragestellungen mit betriebswirtschaftlichem, organisatorischem und betriebswirtschaftlich-technischem Hintergrund erörtert werden.

Ansprechpartner und Anmeldung:

Michael Kuschmann, Tel. 0711 39007-8323, michael.kuschmann@stuttgart.ihk.de

 

Montag, 21. Oktober 2019

Unternehmensnachfolge mit Herz, Hand und Verstand 

Die Nachfolgeplanung stellt für viele kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderung dar. Neben einer Vielzahl an rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten gilt es auch die psychologische Seite zu beachten. Es ist daher verständlich, dass sich die meisten Unternehmerinnen und Unternehmer nur zögerlich mit dem Gedanken an eine Abgabe ihres Lebenswerks befassen. 

Dennoch ist eine rechtzeitige Beschäftigung mit der Nachfolgeplanung von zentraler Bedeutung. Je früher hier Weichen gestellt werden, desto höher sind die Chancen für eine gelungene Übergabe des Unternehmens in jüngere Hände.

- Wann und wie bereite ich meinen Betrieb auf die Nachfolge vor?

- Wie finde ich ein zur Übergabe anstehendes Unternehmen bzw. einen geeigneten Nachfolger?

- Welche Übergabemodelle gibt es?

- Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten?

- Wie kann die Übergabe finanziert werden?

Viele Fragen, auf die es keine Standardantworten gibt.

Beratungsexperten sowie Betriebsübergeber und -nachfolger liefern am 21. Oktober fundierte Anregungen, Ideen und Tipps.   

Die Anmeldung erfolgt zentral über die Handwerkskammer Region Stuttgart:

online unter foldendem Link: www.hwk-stuttgart.de/ES-Nachfolge2019

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Finanzierungssprechtag

Gemeinsam mit der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) und der Bürgschaftsbank veranstaltet die IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen einen Beratungstag zur Unternehmensfinanzierung. Informieren Sie sich aus erster Hand über maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte. Lassen Sie sich beraten über zinsgünstige Förderdarlehen und Möglichkeiten der Risikoabsicherung. Vertreter der beiden Banken zeigen Ihnen in Einzelgesprächen Wege zu zinsverbilligten Darlehen oder Bürgschaften auf. Ob Existenzgründung, Unternehmensnachfolge oder Wachstumsschub – wir finden gemeinsam Antworten auf Ihre Finanzierungsfragen.

Der Beratungstag zu Finanzierungsfragen findet am Donnerstag, 24. Oktober 2019, im IHK-Gebäude in Esslingen, Fabrikstraße 1, statt.

Existenzgründer/-innen, Unternehmensnachfolger/-innen sowie Unternehmen, die Kapital für Wachstum und Innovation benötigen, sind herzlich dazu eingeladen. Da es sich um Einzelgespräche handelt, bitten wir um Anmeldung

Ansprechpartner und Anmeldung:

Michael Kuschmann, Tel. 0711 39007-8323, michael.kuschmann@stuttgart.ihk.de

 

in der Region Stuttgart:

 

Dienstag, 8. Oktober 2019

Unternehmensverkauf

Das Unternehmen in der Familie zu halten ist Ziel eines jeden Familienunternehmers. Die Führungsnachfolge ist jedoch kein Selbstläufer: Insbesondere die Abstimmung von Lebensplänen und Unternehmensbelange, wie auch der Erhalt des Familienfriedens, sind langfristige Herausforderungen. Die Übergabe selbst erfordert einen klaren Zeitplan, sorgfältige Vorbereitung und eine präzise vertragliche Umsetzung.

Anmeldung

 

Dienstag, 5. November 2019

Nachfolge im Familienunternehmen

Das Unternehmen in der Familie zu halten ist Ziel eines jeden Familienunternehmers. Die Führungsnachfolge ist jedoch kein Selbstläufer: Insbesondere die Abstimmung von Lebensplänen und Unternehmensbelange, wie auch der Erhalt des Familienfriedens, sind langfristige Herausforderungen. Die Übergabe selbst erfordert einen klaren Zeitplan, sorgfältige Vorbereitung und eine präzise vertragliche Umsetzung.

Die Veranstaltung zeigt, wie Fehler vermieden und die Nachfolge in der Familie steuerlich und rechtlich korrekt umgesetzt werden kann. Hinweise auf Auswirkungen des aktuellen Erbschaftsteuerrechts runden die Veranstaltung ab.

Im Anschluss an ihre Vorträge stehen die Referenten für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.

Anmeldung

 

Donnerstag, 21. November 2019

Unternehmensnachfolge Schritt für Schritt

Beim Unternehmensverkauf ist eine langfristige und gründliche Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. Welche Schritte im Einzelnen zu gehen sind und was Sie selbst dazu beitragen können, damit Ihr Unternehmen zu einem angemessenen Preis an einen Nachfolger übergeben wird, zeigt diese Veranstaltung in Theorie und Praxis.

„Unternehmensverkauf Schritt für Schritt“ richtet sich an Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer kleiner und mittlerer inhabergeführte Unternehmen aller Branchen (2 - 10 Millionen Euro Umsatz, 10 - 50 Mitarbeiter) mit nachhaltig guter Ertragslage.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Personen begrenzt, um eine Diskussion praxisbezogener Fragen mit dem Referenten zu ermöglichen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur Anmeldungen von Seniorunternehmerinnen und -unternehmern akzeptieren können.

Anmeldung